Impfungen für Kinder – Erst die Information, dann die Entscheidung

Die spektakulärsten Erfolge hat die Medizin bis heute mit Mitteln erreicht, die das Ausbreiten von Krankheiten verhindern helfen – mit Impfstoffen. Denn gerade Infektionskrankheiten können oft verheerende Folgen haben. Für viele dieser Krankheiten gibt es keine wirksame Behandlung, und bleibende Schäden können die Folge sein. Impfungen sind der einzig mögliche Schutz. Ein großes Problem ist oft das mangelnde Impfbewusstsein.Viele Eltern fühlen sich nicht richtig informiert, manche vergessen die Grundimmunisierung abzuschließen oder sie vernachlässigen die Auffrisch-Impfungen. Gerade Babies und Kleinkinder müssen frühzeitig geschützt werden, denn ihr Immunsystem ist noch nicht ausgereift. Für Kinder können Infektionskrankheiten oft schwerwiegend verlaufen, deshalb sollte ein vollständiger Schutz vor der Einschulung bestehen. Spätestens bis zum 18. Geburtstag müssen versäumte Impfungen nachgeholt werden.

“Muss-Impfungen” für Kinder und Jugendliche

  • Diphtherie
  • Hepatitis B
  • HIB
  • Keuchhusten
  • Kinderlähmung
  • Masern
  • Mumps
  • Röteln
  • Tetanus

Genauere Informationen finden Sie unter: http://www.novartis-behring.de/krankheiten